Slow Trips in Waldhausen


Slow Trips gibt es nicht nur bei uns in Waldhausen, sondern in der ganzen Donauregion und auch in vielen anderen schönen Gebieten in Europa. Stöbern Sie unter www.slowtrips.eu


Feuer & Flamme - die Kunst des Wachsziehens erlernen

Bilder © Slow trips_Wimmer_Urfahr West_Josef Reiter

 

Es gibt nur mehr wenige Orte, wo man sehen kann, wie einst Wachs gezogen wurde. Einer dieser Kleinodien – der Bauernhof von Rosa und Gerhard Wimmer. Seit rund 200 Jahren wird hier die Kunst des „Wachsstöckl-Ziehens“ praktiziert. Kommt und besucht Gerhard in seinem wohlduftenden, interaktiven Museum, und erlernt gemeinsam die Finesse des teils in Vergessenheit geratenen Kunsthandwerks.

Waldhausen im Strudengau ist der östlichste Ort in Oberösterreich, eingebettet ins sanfte, Mühlviertler Hügelland. Um Kraft und Energie zu tanken gibt es beeindruckende Naturdenkmäler und wunderbare Aussichtspunkte. Die Geschichte des Ortes kann man spannend im ehemaligen Stift oder auf den historischen Pfaden durch den Markt entdecken.

  1. Altes Kunsthandwerk erlernen
  2. Herstellung v. Kerzen wie früher vor 200Jahren
  3. Wachsstöckl für zu Hause
  4. alles über Bienenwachs
  5. Wissen über Bienen und Bauernhof

 

Integrierte Leistungen

 

  • Führung
  • Fertigstellen eines eigenen Wachsstöckls für Daheim
  • Austausch mit der Familie Wimmer
  • buchbar ab 5 Personen von Mai bis Oktober ab € 10,-

Kontakt:

Letzter Österr. bäuerlicher Wachszieher
Dendlreith 15
4391 Waldhausen im Strudengau
+43 7260 4454
gerhard.wimmer2@aon.at
www.wachszieher.at

 


Mit Herz und Seele der Natur begegnen

Bilder © Slow trips_Auger_Urfahr West_ FG Josef Reiter

 

Am „Erlebnishof für alle Sinne“ ist Mutter Natur die selbstlose Gastgeberin. Tauche gemeinsam mit Hermine ein in die sinfonische Stille der Mühlviertler Wildnis. Erlebe energetische Kraftplätze, lausche bei einem geselligen Lagerfeuer die Mythen und Geschichten rund um den Hof und lasst das Naturerlebnis bei selbstgekochten Speisen ausklingen.

Ob Bio-Bäuerin, Kräutlerin, Mama, Ehefrau, Verkäuferin, Bäckerin, Gärtnerin, Betreuerin, Erzählerin oder Genießerin, ich Hermine Lehner-Ölweiner bin und kann vieles. Ich lade sie ein, mit mir in eine Welt einzutauchen, die Geschichten und Mythen von Bauernhof, Garten und Kräutern erzählt. Ich zeige Dir mit viel Gefühl und Verstand noch einiges von meinem Land. Lass dich in deinem Herzen berühren und von mir dorthin entführen.

Fixbestandteil dieser „besonderen Auszeit“ ist das Erwandern von Kraftplätzen, weshalb eine „gute“ körperliche Konstitution Voraussetzung ist. Wir empfehlen festes Schuhwerk sowie wetterfeste „Outdoor“-Kleidung und für warme Tage eventuell Badebekleidung. Gesundheitliche Einschränkungen oder Allergien (z.B. Bienenallergie) bitte uns im Vorfeld mitteilen.

 

Tagesangebot von 9.00-17.00 um 119.- € beinhaltet:

  • Wanderung zum Kraftplatz vorbei am Garten der Vielfalt und am Brotbackhaus – Eintauchen in  Wissenswertes, Traditionelles vom Bio Hof
  • Einführung in die Kräuterwelt und den Lebensraum Wald
  • Begleitetes bewusstes Gehen zu mystischen Plätzen, ... Zeit Ruhe Genuss
  • Gemeinsames Sammeln von Kräutern und Zubereitung des Mittagessen am Lagerfeuer
  • Nachmittagskaffee/Tee und ein eigen kreiertes Oxymel

Kontakt:

Biohof Auger
Gloxwald 9
4382 Waldhausen im Strudengau
+43 664 75044243
biohofauger@rimail.at
www.biohofauger.com

 


Der Wald ruft: Waldbaden im Strudengau

Bilder © Slow trips_Wimmer_Urfahr West_Josef Reiter 

 

Baden im See kann jeder. Aber habt ihr schon mal vom Waldbaden gehört? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Waldbaden ist Urlaub im und mit dem Wald. Mit jedem Atemzug im Dickicht steigert sich das Wohlbefinden. Tauche bei einer geführten Tour mit Waldbade-Trainer Michael Haider ein ins faszinierende Grün und schärfe deine Sinne. 

Die Landschaft rund um Waldhausen im Strudengau in der Donauregion ist geprägt durch zahlreiche bewaldete Bergkuppen und reizvolle, von Bachläufen durchflossene, Täler. Eine Oase der Ruhe in 500 bis 1.000 m Seehöhe – ein Paradies für Wanderer und Erholungssuchende. Hier kann der Gast in der gesunden Umwelt und Natur wieder frei atmen und neue Energie tanken.

1. Gemeinsam den Wald NEU "erfühlen"
2. Kraft tanken für Körper, Geist und Seele
3. Sagen, Geschichten und Mythen der Region entdecken
4. Tipps zu Wald & Region
5. Land & Leute authentisch erleben

Inkludierte Leistungen:

Geführte Waldbaden-Tour in Waldhausen und Umgebung
• Dauer: ca. 3-4 Stunden
• Mind. 5 Personen / Max. 10 Personen
• Spannendes zum „Waldbaden“ und wissenschaftliche Erkenntnisse zur heilsamen Wirkung der Wälder
• Übung zur Schärfung der Sinne
• Angeleitete Meditation
• Geschichten & Sagen zu Wald und Region
• Ein „Stück“ Wald zum Mitnehmen

ab 50,- pro Person

Kontakt: 

Michael Haider
Schlossberg 8/2
4391 Waldhausen im Strudengau
michael.haider@wald-sinn.at
www.wald-sinn.at

 


Wie anno dazumal: Leben ohne Strom

Bilder © Slow trips_Wimmer_Urfahr West_Josef Reiter

Ein Leben ohne Strom. Wie soll das denn gehen fragen sich bestimmt viele. Mit Eiskeller und Wachsziehen. Bei einem Ausflug nach Waldhausen reist ihr in eine gar nicht mal so weit entfernte Vergangenheit und findet dabei heraus, wie den Leuten früher das Licht aufging und wie sie ohne Kühlschrank überleben konnten.

Waldhausen im Strudengau ist der östlichste Ort in Oberösterreich, eingebettet ins sanfte, Mühlviertler Hügelland. Um Kraft und Energie zu tanken gibt es beeindruckende Naturdenkmäler und wunderbare Aussichtspunkte. Die Geschichte des Ortes kann man spannend im ehemaligen Stift oder auf den historischen Pfaden durch den Markt entdecken.

Gerhard Wimmer
Als letzter Bienenwachszieher bin ich der einzige meiner Art in Österreich. Seit meiner Kindheit riecht es in unserer Stube nach Weihnachten. Denn nur in diesem Raum des Hauses ist es möglich die Bienenwachskerzen perfekt zu erzeugen. Dieser, sehr feinfühligen, Kunst geht meine Familie schon seit 200 Jahren nach. Als leidenschaftlicher Imker beschäftige ich mich mit den Bienen und ihren Produkten, schon seit je her. Daher freut es mich besonders dieses Handwerk erlernt zu haben und ich gebe dieses Wissen gerne weiter.

Christoph Schauer
Ich bin im Strudengau aufgewachsen und weiß so einige Geschichten über die Region und unser traditionsreiches Haus zu erzählen. Seit über 120 Jahren ist der Gasthof im Besitz meiner Familie. Neben den Gästen betreue ich den dazugehörigen Wald und den hauseigenen Obstgarten und stelle aus den Produkten den hausgemachten Most sowie den naturtrüben Apfel- und Birnensaft her. In die Geheimnisse unseres Eiskellers und dessen Verwendung gebe ich unseren Gästen gerne Einblick. Bei uns erfährt man, wie es vor dem Zeitalter von Kühlschrank und Gefriertruhe möglich war, Fleisch und andere Lebensmittel längerfristig zu lagern.

 

Inkludierte Leistungen:

  1. Wachsziehen - Kerze herstellen
  2. Wissen über Eisschneiden
  3. Persönliches Kennenlernen: Wachszieher und Eiskellerbesitzer
  4. Traditionelles Knödelessen/für Kinder Kinderschnitzerl
  5. Einblick in das Leben von Früher
  6. Führung im Eiskeller
  • Dauer: 10:00 – ca. 14:00 Uhr:
    • 10:00 – 11:30 Führung beim Wachszieher (1 - 1,5 Stunden)
    • ca. 12:00 Mittagessen im Gasthof Schauer
    • anschl. Eiskellerbesichtigung

ab € 30,- pro Person

 

Kontakt:

Gasthof Schauer
Markt 6
4391 Waldhausen im Strudengau
       +43 7260 4227
+43 664 2505247
willkommen@gh-schauer.at
www.gh-schauer.at